About Me

Hi, my name is Aminah (born 1984), I am Asian, was born in Germany, studied Business Administration, traveled a lot, converted to Islam, married, love fashion and I was dreaming to have my own blog quite a long time ago. So what I am waiting for… That was a short summary of my life.

So this blog is going to be about modest fashion. As I converted to Islam, my styling has changed but my love for fashion not. I know this is not the modest way and that there are different stages and shades of hijab. Some people might not agree with that, but that´s fine.

The styling ideas are created by me and all pics are mine. I hope you guys will enjoy this page!

Aminah

 

Mein Name ist Aminah (geb. 1984), habe asiatische Wurzeln, bin in Deutschland geboren, habe Business Administration studiert, habe die Welt bereist, bin zum Islam konvertiert, bin verheiratet, liebe Mode und habe schon seit langem von einem eigenen Blog geträumt. Das war mein Leben im Schnelldurchlauf. Nun soll dieser Traum wahr werden…

Geschrieben habe ich schon immer gerne. Schon in der Grundschule führte ich liebevoll Tagebuch. Später faszinierten mich fantasievolle Geschichten. Ja, ich bin eine Träumerin, Idealistin und Romantikerin. Mode liebte ich schon als Kind, denn ich zog die Kleider meiner 13 Jahren älteren Schwester an und schlüpfte in ihre High-Heels. Stundenlang vertiefte ich mich als Teenager in Modezeitschriften, besonders die deutsche Instyle hat es mir angetan. Hätte ich mehr Talent in Zeichnen und Nähen, wäre ich mit Sicherheit Modedesignerin geworden. Somit studierte ich an der Universität Bayreuth BWL. Während dem Studium kehrte ich in China zu meinen Wurzeln zurück und entdeckte in Indien eine neue Welt.

Mit Ende 27 Jahren beschloss ich zum Islam zu konvertieren. Die Religion verändert mein Leben und erfüllt mich mit Liebe und Hoffnung. Nach und nach fing ich an mich konservativer zu kleiden. Letztes Jahr habe ich dann beschlossen Hijab (=Kopftuch) zu tragen und bin mit dieser Entscheidung glücklich. Natürlich hatte das große Auswirkungen auf meinen Kleidungsstil gehabt.

Ich bin davon überzeugt, dass eine Frau schön sein kann, ohne viel Haut zu zeigen. An dieser Stelle möchte ich noch explizit darauf hinweisen, dass es im Islam verschiedene Stufen der Verhüllung der Frau gibt. Die Art mich zu kleiden liegt irgendwo im Mittelbereich. Meine Styling-Ideen sind primär an moderne, muslimische Frauen gerichtet, können aber auch für Nicht-Muslimen interessant sein. Alle Hijab Outfits habe ich erstellt.

Viel Spass damit!

Eure Aminah

Advertisements

2 thoughts on “About Me

  1. Hallo Aminah! Das klingt aber wirklich interessant. Ich wünsche dir viel Erfolg und Spaß beim Bloggen. Ich war gerade vor Kurzem in Dubai und da gab es so viele verschiedene Arten von verhüllten Frauen (ich hoffe man kann das so sagen). Manche haben nur ein Kopftuch getragen, manche hatten nur ein Augenschlitz und bei manchen war sogar ein Tuch vor den Augen… ich finde das Thema sehr interessant und verstehe nicht richtig die Unterschiede,…finde deine Blogidee echt cool und bin gespannt, was man noch so alles von dir lesen wird 🙂 Hab einen schönen Tag.

    Like

    1. Hallo Jennifer,
      ein nachträgliches Glückwunsch zu deinem Praktikums-Platz in London. Ich finde es sehr mutig, dass du dich entschieden hast deinen Traum zu leben, denn das Leben ist tatsächlich zu kurz. Hoffentlich wirst du noch viele spannende Dinge erleben und dass du fließend Englisch sprechen lernen wirst. Mein Englisch war auch mal viel besser als jetzt. Das kommt davon, dass ich gar keine Gelegenheit mehr habe Englisch zu sprechen.
      Freut mich dass mein Blog dir gefällt. Hauptsächlich poste ich über Mode, habe auch vor über mein Verständnis des Islams zu berichten. Gerade in diesen Zeiten habe ich das Gefühl den Islam verteidigen zu müssen, obwohl das unnötig ist. Es sind Menschen, die schlimme Dinge verrichten und nicht die Religion.
      Kommen wir noch mal zurück auf deine Frage. Im Koran steht, dass die Frau ihre weiblichen Reize verhüllen oder verdecken soll. Wie das genau auszusehen hat, ist reine Interpretation. Der Islam ist eine vorbeugende Religion. Sie rät der Frau sich anständig zu kleiden aus reine Schutzfunktion, z.B. lüsterne Blicke der Männer oder damit andere nicht über sie lästern und sie als Schlampe bezeichnen. Eine Frau soll sich nicht auf ihren Körper reduzieren lassen, was heutzutage zu oft passiert.
      Das bedeutet jetzt nicht zwangsweise, dass die Frau sich jetzt komplett verhüllen muss.
      In der Vergangenheit war es üblich, dass Frauen weite Gewänder trugen und ihr Haar bedecken. Selbst bei uns im Mittelalter war es so. Wir alle wissen, dass Kleidung und Mode von Zeit, Geschichte und Kultur geprägt wird. Ich bin in diesem Bereich keine Expertin und habe dazu auch keine wissenschaftliche Nachforschungen betrieben, aber das Kopftuch ist heute zum Symbol des Islams geworden. Vor allen Dingen für die Frauen. Ich trage es nicht nur aus religiösen Gründen, sondern auch um der Welt zu zeigen, dass der Islam nicht böse ist und dass ich stolz bin eine Muslima zu sein.
      Ich hoffe, dass ich dir etwas weiterhelfen konnte. Wünsche dir noch alles Gute!

      Like

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s